Neues aus Goosefeld : Aufgepasst: Spielstraße und Tempo 30 in Goosefeld

Die Räucherkate ist Spielstraße. Überall sonst im Dorf gilt Tempo 30. Bürgermeister Uwe Satriep hofft auf entsprechende Fahrweise.
Die Räucherkate ist Spielstraße. Überall sonst im Dorf gilt Tempo 30. Bürgermeister Uwe Satriep hofft auf entsprechende Fahrweise.

Überall im Dorf gilt jetzt Tempo 30

von
22. Januar 2015, 06:13 Uhr

Goosefeld | Die Räucherkate ist ab sofort Spielstraße – das Hinweisschild ist vor wenigen Tagen an der Einmündung zur Straße aufgestellt worden. „Damit sind die, die aus der Räucherkate herausfahren, wartepflichtig“, betont Goosefelds Bürgermeister Uwe Satriep, was sich damit für die Autofahrer an dieser Stelle ändert. Zudem dürfe nur noch auf ausgewiesenen Flächen geparkt werden. Gefahren werden müsse mit Schrittgeschwindigkeit, also maximal sieben Stundenkilometern. Die Entscheidung für eine Spielstraße sei gemeinsam mit den Anwohnern getroffen worden.

Im gesamten Gemeindegebiet gilt sonst Tempo 30. „Das Genehmigungsverfahren hat rund ein Jahr gedauert“, sagt Satriep. Insgesamt fünf Schilder werden im Dorf aufgestellt. Vier bereits vorhandene 30-Schilder, wie etwa im Mühlenbek oder in der Straße „Am Wald“ konnten anderswo platziert werden, ein Schild musste neu gekauft werden.

Uwe Satriep gibt zu, selbst kein großer Anhänger von Spielstraßen zu sein. Er habe durchaus Bedenken bei dem Gemeinderatsbeschluss gehabt. Er befürchte, dass Kinder, die nun in der Räucherkate auf der Straße spielen, sich in anderen Straßen zu leichtsinnig verhielten. Zudem würden in die Räucherkate, die eine Sackgasse ist, meist nur die Anwohner selbst fahren. Und von denen sollte man eine angemessene Fahrweise auch erwarten. „Letztlich wollen wir uns als Gemeinde aber nicht vorwerfen lassen, nichts unternommen zu haben, wenn mal etwas passieren sollte“, so der Gemeindechef. 

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen