zur Navigation springen

Karate : Auf die Landesmeisterschaft folgt der Sprottenwettkampf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fünf Karatekas aus Eckernförde bringen von den offenen Landesmeisterschaften Mecklenburg-Vorpommerns einen zweiten und zwei dritte Plätze mit. Sonnabend richtet der Verein sein eigenes Turnier im Schulzentrum Süd aus.

von
erstellt am 04.Jun.2015 | 06:00 Uhr

Eckernförde | Bei den offenen Landesmeisterschaften Mecklenburg-Vorpommerns traten Karate-Sportler aus vielen Bundesländern an, darunter auch fünf aus Eckernförde.

Die Karatekas von Fuji Yama Eckernförde wussten durchaus zu überzeugen. In der Kategorie Kata, eine vorgeschriebene Abfolge verschiedener Angriffs- und Abwehrtechniken gegen imaginäre Gegner, mussten gleich in den ersten Gruppen die Geschwister Leon und Luke Brencher in die Kampfflächen. Leon sicherte sich mit seinen Darbietungen Platz drei, sein älterer Bruder Luke konnte die Kampfrichter an diesem Tag nicht voll überzeugen und schied in der Vorrunde aus. So erging es auch Emily Dobratz und Christian Leonhardt im Einzelwettbewerb. Allerdings hatten Leonhardt gemeinsam mit Luke und Leon in der Kategorie Kata-Mannschaft mehr Glück, und sicherten sich ebenfalls den 3. Platz.

Sophie Schumacher startete bei den weiblichen Kata-Junioren, verlor jedoch eine ihrer Begegnungen, so dass sie am Ende den Landesvizemeistertitel für sich verbuchen konnte. „Für Sophie war es wichtig, auch einmal außerhalb von Schleswig-Holstein auf andere Gegnerinnen zu treffen“, sagt Jugendwart Bennet Schumacher, der zudem auch ihr älterer Bruder ist. Sophie nimmt am 27. Juni an der Deutschen Meisterschaft teil, daher ist jeder Wettkampf vorher wichtig um Turniererfahrung zu sammeln. „Wir haben mit unserem kleinen Team einen zweiten und zwei dritte Plätze erkämpft“, freut sich Karsten Schumacher, der die Veranstaltung, wie auch Bennet Schumacher, als Kampfrichter unterstützt hat über eine gute Bilanz.

Am kommenden Wochenende veranstaltet der Karateverein dann selber seinen bekannten Sprottenwettkampf. Das Turnier beginnt am Sonnabend um 9 Uhr und wird etwa gegen 16 Uhr beendet sein. Dabei werden in der Halle III des Schulzentrum Süd etwa 200 Sportler aus 22 Vereinen dabei sein.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen