zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

19. Oktober 2017 | 06:31 Uhr

Auf dem Grünen Pfad die Umwelt entdecken

vom

shz.de von
erstellt am 31.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Lindau | Warum Würste nicht auf Bäumen wachsen oder Ölfelder gelb blühen - das und vieles mehr erklären die bunten Schilder mit Informationen über die Landwirtschaft am Kanalweg in Groß Königsförde und An der Mühlenau in Lindau. Elf Schilder sind in Groß Königsförde und 16 Schilder in Lindau an Feldern oder landwirtschaftlichen Betrieben mit Erläuterungen über die Produktion und deren Verwertung aufgestellt worden. Es gibt allgemeine, wie auch spezielle Informationen zur Agrarwirtschaft, Ackerbau und Viehhaltung. In einer neuen Auflage sind auch die Themen Energieerzeugung und Naturschutz aufgenommen worden. Sie wurden von der IMA, der Gesellschaft für Meinungsbildung und Aufklärung entwickelt, vom Bauernverband ausgegeben und von der Freien Wählergemeinschaft FWGL seit über 20 Jahren in der Gemeinde aufgestellt. Die Schilder stehen an Straßen, die viel von Wanderern und Radfahrern benutzt werden. "Wir möchten mit diesen Schildern Informationen über die Landwirtschaft weitergeben und Interesse und Verständnis bei der Bevölkerung wecken", erklärt der Vorsitzende Harald Kelm. Die Pfade würden von der Bevölkerung sehr gerne gelesen und jedes Jahr wieder neu angenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen