Auf das Fernsehen ist kein Verlass

von
02. Juni 2014, 10:53 Uhr

Was waren das für Zeiten, als auf das Fernsehprogramm noch Verlass war. Da musste man nicht lange blättern, wann denn in dieser Woche Raumschiff Enterprise läuft. Da gab es kein Vertun: sonntags 18.15 Uhr im Zweiten – und damals hieß es noch ZDF. Wer eher auf Western stand, der merkte sich „Rauchende Colts“ immer Mittwochs 17.50 Uhr und „Tom und Jerry“ zofften sich jede Woche dienstags, 18.20 Uhr. Und die „Sesamstraße“ lief täglich um 18 Uhr lief, das war einfach so. Doch das ist längst vorbei. Kaum haben Kinder eine Sendung lieb gewonnen, ist sie auch schon vom vertrauten Sendeplatz verschwunden. Freut es sich vor dem Zu-Bett-Gehen noch auf ein Abenteuer mit Feuerwehrmann Sam oder auf Lauras Stern wirbeln plötzlich auf diesem Sendeplatz martialische Legofiguren oder animierte Hunde namens Rowdy & Zwick über die Mattscheibe. Zwischendurch sorgte mal wieder Heidi für Harmonie beim Abendbrot, doch auch sie wurde kurzerhand durch Pinocchio ausgetauscht und das blieb nicht unbemerkt: „Das ist nicht Heidi“, stellten die Lütten scharfsinnig fest, die sich jetzt mit einer Holzpuppe anfreunden müssen statt mit dem taffen Mädel aus den Bergen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen