Auf Altenholz II wartet das nächste Spitzenspiel

shz.de von
09. März 2017, 12:48 Uhr

„Nach dem Spitzenspiel ist vor dem Spitzenspiel“, heißt es derzeit beim TSV Altenholz II, dem Tabellenführer der Handball-Landesliga Süd der Männer. Nach dem 26:24 über die Viertplatzierte HSG Holsteinische Schweiz muss der Tabellenführer nun am Sonntag, ab 16 Uhr, beim Drittplatzierten HSG Tills Löwen antreten. Der Altenholzer Trainer Sebastian Offt weiß, dass auf sein Team derzeit Jagd gemacht wird. Er rechnet deshalb mit eine engen, umkämpften Partie.

„Nach dem 27:19 im Hinspiel werden die Tills Löwen gegen uns, vor allem in ihrer eigenen Halle, richtig motiviert sein“, glaubt der Altenholzer Coach, der vom Gastgeber ohnehin eine hohe Meinung hat. „In eigener Halle ist die HSG deutlich stärker zu bewerten“, schätzt Offt die Tills Löwen spielerisch als eine der besten Mannschaften in der Landesliga Süd ein.

Aus dem Hinspiel wissen die Altenholzer, dass sie besonders auf Kay Prösch, Rene Gronek und Felix Hirth aufpassen müssen. Dieses Trio stellt die herausragenden Torjäger im Team der HSG.

Beim TSV Altenholz II hat sich die angespannte Personallage noch nicht entspannen könne. „Thore Brüning und Philip Tietje fallen auch weiterhin aus“, berichtet Sebastian Offt. Deshalb müssen, wie schon im Spiel gegen die Holsteinische Schweiz, die anderen Spieler im Team ihre Aufgaben mit übernehmen und so die Ausfälle kompensieren.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen