zur Navigation springen

Jubiläum : Auch nach 100 Jahren ein wichtiger Aktivposten im Dorf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Waltraut Folge als Vorsitzende des DRK-Rieseby wiedergewählt / Ortsverein feiert 100-jähriges Bestehen

Rieseby | Die Jahresversammlung des DRK in Rieseby ist auch ein Blick in das Dorfleben, denn es gibt kaum eine Veranstaltung im Ort, an dem das DRK nicht beteiligt ist. Vorsitzende Waltraut Folge warf in ihrem Bericht einen Blick zurück auf das abgelaufene Jahr. Dabei wurde schnell klar, wie umfangreich und vielseitig das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des Ortsvereins ist.

Engagiert und mit viel Freude an ihrer sozialen Arbeit sind die aktiven Mitglieder zu einem „Super-Team zusammen gewachsen“, stellte Folge fest. Oftmals wissen die Bürger gar nicht, wo überall die DRK-Mitarbeit einfließe. So sei das DRK nicht nur in den klassischen Aufgaben, wie Blutspende-Termine, Altkleidersammlungen, Betreuung der Kleiderkammer, Veranstaltungen für Senioren und Kontakt zu Seniorenheimen aktiv, sondern es stecke noch viel mehr in dem Ortsverein, so Folge. Sie organisieren Ausflüge, Tanz- und Sportveranstaltungen und sind immer zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht wird.

Das DRK bereichert das Gemeindeleben vielfältig. So gehört die Verpflegung während der Dorfwoche ebenso dazu wie die Gestaltung eines Basars, die weihnachtliche Punschbude oder die Unterstützung anderer Vereine im Dorf. Das DRK mit seinen rund 180 Mitglieder sei immer präsent, stellte die Vorsitzende zufrieden fest.

Und auch den Riesebyer Nachwuchs bedenkt der Ortsverein. Jedes Neugeborene bekommt ein Willkommensgeschenk, jeder Kindergarten wird finanziell gefördert und jedes Schulkind erhält einen kleinen Geldbetrag, so dass Weihnachtsveranstaltungen oder Theaterbesuche ermöglicht werden. „Diese Botschaft kommt bei vielen Eltern gar nicht an“, sagte Folge. „Wir sind aktiv und unterstützend in allen Bereichen, nicht nur in der Seniorenarbeit, die nach wie vor wichtig ist.“

Aber auch außerhalb des Ortes tut der Ortsverband Gutes. Seit Jahren schon unterstützen die Riesebyer die Hospiz-Initiative Kiel mit ihren Erlösen aus der vorweihnachtlichen Punschbude.

Angesicht einer solch vielfältigen Tätigkeit der Riesebyer fiel die Anerkennung groß aus, die Bürgermeister Jens Kolls zum Ausdruck brachte. Er zollte in seiner Begrüßung den aktiven und engagierten Mitarbeitern Respekt: „Unsere Mitglieder sind wichtig, unseren aktiven und mit hohem Engagement ehrenamtlich tätigen Mitglieder kann gar nicht genug gedankt werde“, stellte Kolls fest. „Was wäre Rieseby ohne DRK? Kaum vorstellbar. Wie gut, dass wir Euch haben.“

Unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen stand der Vorsitz des Ortsvereins zur Disposition. Waltraut Folge, die den Verein bereits seit 16 Jahren leitet, stellte sich erneut zur Wahl. Sie wurde einstimmig durch die Versammlung in ihrem Amt wiedergewählt. In humorvoller Weise präsentierte Kassenwartin Edith Lappöhn die ausgeglichene Kassenlage und wurde ebenfalls für vier weitere Jahre in ihrem Amt bestätigt und Beisitzer bleibt Hans-Peter Goos.

Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung. Der Vorstand ehrte Gunda Stute mit der goldenen Ehrennadel für 40 Jahre Treue zum DRK. Für 25 Jahre wurden mit der silbernen Ehrennadel Renate Schulze, Christel Kock und Inke Kock geehert. Nicht geehrt werden konnten an dem Abend Erna Tenen für 70 Jahre, Herta Haß für 65 Jahre, Heide Carstenen für 50 Jahre, Dierk Schwalenberg und Maike Zahnen für 25 Jahre Mitgliedschaft im DRK. In diesem Sommer wird der DRK-Ortsverein 100 Jahre alt. Aus diesem Anlass soll gefeiert werden. Alle Bürger sind während der 45. Dorfwoche, am 30. Juni, ab 20 Uhr in die Sporthalle zu einem Tanzabend mit großer Tombola eingeladen. Bereits am Sonntag, 26. März, wird ab 11 Uhr im Sport-Bistro das Jubiläum mit einem Empfang gewürdigt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen