zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

23. November 2017 | 01:08 Uhr

Auch Künstler essen mit der Hand

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 01.Apr.2014 | 19:10 Uhr

Künstler im Fernsehen oder auf der Bühne und im Alltag – gibt es da einen Unterschied? Einen Unterschied für den Zuschauer? Wie gerne lästern wir doch schon mal über Musiker oder Schauspieler, die man ansonsten nur aus der Flimmerkiste kennt. Über ihre Fettansätze, über ein beginnendes Doppelkinn oder erkennbare Speckrollen. Oder wir gehören zu der Sorte Mensch, die einfach begeistert sind über jegliche Kunst, die uns auf der Bühne oder im heimischen Fernsehgerät begegnet. Dann kann die Enttäuschung schon mal groß sein, wenn man den einen oder anderen Schauspieler in einer alltäglichen Situation plötzlich und unvermutet vor sich stehen sieht. Ist das Idol plötzlich kleiner geworden? War der nicht eigentlich mindestens 1,85 Meter groß? Und er hält das Glas genau wie man selbst in der Hand. Benutzt beim Essen wie man selbst die Hände und hat die Serviette vergessen. Das macht Mut. Mut, dass auch diese Mitmenschen alltäglich sein können und nicht nur Star-Rummel um sich haben möchten. Obwohl einige von ihnen wahrscheinlich ohne diesen gar nicht mehr leben wollen. Aber eben nicht alle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen