„Call ID Spoofing“ : Anrufer fragt Eckernförder aus - und sagt, er sei von der Polizei

Am Telefon wird eine offizielle Nummer angegeben und der Anrufer bittet um „Hinweise“. Die Polizei in Eckernförde warnt.

shz.de von
25. Mai 2016, 16:56 Uhr

Die Polizei Eckernförde warnt vor Kriminellen, die Menschen anrufen, sie ausfragen und dabei vorgeben, sie seien von der Polizei. In den aktuellen Fällen habe der noch unbekannte Täter von angeblichen Einbrüchen in der Nachbarschaft gesprochen und im weiteren Gespräch versucht, Informationen über Wertsachen im Haushalt der Angerufenen zu bekommen. Im Display der Angerufenen erschien die Telefonnummer der Polizei Eckernförde.

Soweit bisher bei der Polizei Eckernförde bekannt, ließen sich die Angerufenen auf nichts ein und machten keine Angaben zu ihren persönlichen Verhältnissen. Einige meldeten sich bei der Polizei in Eckernförde. Die Polizei vermutete, dass sich der oder die Täter so über die Eigentumsverhältnisse informieren wollten - um dann Trickdiebstähle oder Trickbetrügereien zu begehen. Dieses Vergehen nennt die Polizei „Call ID Spoofing“.

Die Polizei warnt davor am Telefon Fremden gegenüber Angaben zu persönlichen Verhältnissen im Haushalt, zu Kontodaten oder überhaupt zu persönlichen Daten zu machen. Bei entsprechenden Anrufen bittet die Polizei um Benachrichtigung. Im aktuellen Fall bittet die Polizei Eckernförde mögliche Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 04351/9080 zu melden.   

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen