zur Navigation springen

Wechsel an der Spitze : Anke-Pischke-Sarp übernimmt den TSV Goosefeld

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Wechsel an der Spitze des TSV Goosefeld / Verein dankt Karsten Baasch für dessen Verdienste / Ehrungen für drei Gründugnsmitglieder

– Im bis auf den letzten Platz gefüllten Raum der Gemeindefreizeitstätte schloss der aktuell 40-jährige TSV Goosefeld mit seiner Jahresversammlung ein erfolgreiches Jahr 2014 ab. Der Vorsitzende Karsten Baasch trat nicht mehr zu Wahl an. Zu seiner Nachfolgerin wurde Anke Pischke-Sarp gewählt. Sie ist bereits für 30 Jahre erfolgreicher Arbeit mit der Gymnastikgruppe Ehrenmitglied des TSV Goosefeld. Baasch hob hervor, dass sein Ausstieg aus dem Vorstand rein private Gründe habe, er dem Verein daher weiter verbunden sein werde.

In seinen Grußworten dankte Bürgermeister Uwe Satriep allen Ehrenamtlichen des Vereins, der neben Feuerwehr und DRK die Stütze der Gemeinde darstellt. „Es ist erfreulich, dass der TSV wider dem Trend stabile Mitgliederzahlen aufweist“, so Uwe Satriep, „allerdings ist das Ausscheiden von Karsten Baasch ein Verlust für die Gemeinde und den Verein, für den er nicht nur wegen seiner Größe der Leuchtturm war.“ Auch Kassenwartin Marietta Kock nicht wieder an. Zu ihrer Nachfolgerin wurde Jana Bartels gewählt

Für die Aerobic-Sparte berichtete Nikola Richter von einem Mitgliederschwund, sei dennoch rundum zufrieden mit dem abgelaufenen Jahr. Höhepunkt des Angelvereins war, so Spartenleiter Hans-Dieter Holst, das Hochseeangeln, während Horst Bartels für die Boule-Spartenleiterin Ellen Baasch von guten Erfolgen in 2014 berichtete.

Zufriedenstellend sei auch Entwicklung der Gymnastiksparte, sagte Edith Frommholz, die mit der Beteiligung von bis zu 14 Teilnehmern gut leben kann. Im Sommer wurden Radtouren unternommen. Für die Schützensparte hatte Herbert Retzlaff weniger Erfreuliches zu berichten. Von 37 Mitgliedern nehmen höchsten sieben Personen Teil und auch das Dorfschießen lief eher bescheiden ab. „Die Folge: Das Dorfschießen und Schützenfest werden vorerst ausgesetzt.  

>Für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt wurden Ilse Huth und Uwe Dittmann, für 20 Jahre Andreas Kuhnert, für 35 Jahre Horst Bartels sowie für 40 Jahre die Gründungsmitglieder Klaus Frommholz, Herbert Retzlaff sowie Gerd Voß.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen