Handball Kreisoberliga : Am Ende fehlt die Kraft

shz.de von
30. Oktober 2013, 06:00 Uhr

Als nicht clever genug erwies sich der TSV Owschlag im Heimspiel der Handball-Kreisoberliga Mitte der Männer gegen den Münsterdorfer SV. Mit 21:28 (11:14) musste sich das Team von Trainer Andreas Eckner den routinierten Gästen geschlagen geben. Owschlag, derzeit ohne Punkt Vorletzter, kommt einfach nicht vom Tabellenende weg.

„Wir sind einmal mehr an unserer Unerfahrenheit gescheitert“, stellt Owschlags Trainer Andreas Eckner fest. „Hätte Markus Dobbert nicht so stark gehalten, wäre unsere Niederlage noch höher ausgefallen.“ Bis zum 11:11 hielt der TSV Owschlag mit, musste erst kurz vor der Pause die Gäste aus Münsterdorf auf 14:11 davon ziehen lassen.

Den Start in Durchgang zwei verschlief die TSV völlig, und lag plötzlich 13:21 zurück. „Wir haben noch einmal auf 19:21 verkürzt, hatten damit aber unser Pulver verschossen“, weiß Eckner, dass seiner Mannschaft Ende die Kraft fehlte.


Tore für den TSV Owschlag: Tauber (5), Schwarz (4), Bensch (4), Krause (4/2), Sasse (2/1), Stark und Lübeck (je 1).



zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen