zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

25. September 2017 | 00:57 Uhr

Abriss : Alter Looser Bahnhof ist Geschichte

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der alte Bahnhof in der Ortsmitte von Loose ist abgerissen. In dieser Woche wurden die Gemäuerreste des 1897 erbauten Gebäudes in einer Brechanlage zerkleinert. Geplant hat der neue Eigentümer den Bau von fünf Reihenhäuser.

von
erstellt am 11.Apr.2014 | 18:21 Uhr

Loose | Der alte Bahnhof in der Looser Ortsmitte ist schon Geschichte. Seit Anfang März lief der Abriss des 1897 von Claus Peter Jehs errichteten Gebäudes. Eigentümer ist die Firma Bokseer Bauelemente, die auf dem Areal fünf Reihenhäuser, ausgerichtet zur Dorfstraße (Foto vorne), errichten will, berichtete Eigentümer Björn Mees auf Nachfrage. Für die Bebauung hinter den zur Miete angebotenen Reihenhäusern wird über den Bau eines Einfamilienhauses nachgedacht, so Mees. Bezugsfertig sollen die neuen Gebäude im April 2015 sein. Derzeit laufen die letzten Arbeiten durch die Firma Konopka, die Steine bricht. Das Material wird später als Recyclingmaterial zur Verfüllung des Baugrundes verarbeitet, erklärte Mees.

In dem Gebäude war viele Jahrzehnte lang die Bahnhofsgaststätte zu Hause, in dessen Saal die Bürger vom Reiterball über Feuerwehrfeste bis hin zu Hochzeiten feierten. 1965 endete die Tradition des Gasthauses nach dem Tod von Walter Bebenroth (1964) und es wurden Wohnungen eingebaut. Der Saal wurde vorübergehend von der Looser Meierei als Lager für Milchpulver genutzt, bevor eine Religionsgemeinschaft den Saal für Versammlungen nutzte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen