zur Navigation springen

Altenholzer Handballerinnen: Meisterschaft perfekt, Aufstieg weiter fraglich

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Altenholz | Zwei Spieltage vor dem Saisonende hat der TSV Altenholz in der Handball-Oberliga der Frauen die Meisterschaft perfekt gemacht. Im Nachholspiel setzten sich die Schützlinge von Trainer Hauke Scharff mit 31:25 (15:14) bei der SG Todesfelde/Leezen durch und fuhren so den noch fehlenden Punkt ein, um anschließend die Meisterschaft zu feiern.

„Meine Mannschaft war heiß darauf, zu beweisen, dass man auch in Todesfelde gewinnen kann, wenn Franziska Haupt mit von der Partie ist“, ist Scharff voll des Lobes für seine Mannschaft. „So wie wir gespielt haben, sind wir zu Recht Meister geworden.“

Der TSV Altenholz hatte sich für das Spiel einiges einfallen lassen. „Wir haben Franziska Haupt von Beginn an in Manndeckung genommen“, berichtet des TSV-Coach. Das ging voll auf. Der Gastgeber war seiner stärksten Waffe beraubt. Im Angriff operierte der TSV Altenholz mit zwei Kreisläuferinnen. Mit dieser Variante hatte die SG Todesfelde/Leezen nicht gerechnet – und deshalb erhebliche Probleme damit.

Gestützt auf eine starke Marion Albrecht im Tor, die besonders in der zweiten Halbzeit überzeugte, ließ die Defensive nur wenig zu. Im Angriff überzeugten besonders Anna Detlefsen über die rechte und Melanie Bock über die linke Angriffsseite, sowie Natalie Tonn und Kerstin Sellmer. Nach umkämpfter erster Hälfte rührte Altenholz dann in der Defensive Beton an. Die Vorentscheidung fiel innerhalb von 15 Minuten. Der TSV setzte sich von 15:14 (30.) auf 26:17 (49.) ab.

Ob die Altenholzerinnen nun die Chance wahrnehmen, den Aufstieg in die 3. Liga der Frauen zu wagen, ist immer noch nicht gefallen. „Es hängt an vielen Faktoren. Einerseits muss es finanziert werden, andererseits steht noch nicht fest, wie die 3. Liga der Frauen in der kommenden Serie strukturiert ist“, erklärt Scharff. Derzeit fehlt noch eine Entscheidung des Deutschen Handball Bundes (DHB), ob weiterhin in vier Staffeln oder sogar in sechs Staffeln mit weniger Mannschaften gespielt werden wird.

TSV Altenholz: Albrecht, Guttau – Bock (4), Most (7/3), Hauschild (2), Haase (1), Detlefsen (8), Tonn (4), Breitfeld (1), Sellmer (4), Thiesen, Breuer.



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen