zur Navigation springen

Handball-Oberliga : Altenholzer Damen müssen sich steigern

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Handballerinnen des TSV Altenholz werden sich steigern müssen, um in der Oberliga beim Lauenburger SV bestehen zu können.

shz.de von
erstellt am 19.Sep.2014 | 06:00 Uhr

Nach dem knappen 16:13-Auftaktsieg über den AMTV Hamburg ist für Trainer Hauke Scharff vom Handball-Oberligisten TSV Altenholz klar: „Beim Lauenburger SV müssen wir eine wesentlich stärkere Leistung zeigen, sonst wird das nichts mit einem Punktgewinn auswärts“.

So ganz kann Scharff die Leistung des Gastgebers am Sonnabend, ab 17 Uhr, noch nicht einschätzen: „Lauenburg hat beim Aufsteiger SG Oeversee/Jarplund/Weding mit zwei Toren verloren.“ Allerdings hat die SG mit 4:0 Punkten auch einen starken Einstand gefeiert. Dass Lauenburg nicht so leicht zu besiegen ist, bekam der TSV Altenholz in der vergangenen Serie zu Hause zu spüren. Da unterlag der TSV mit 29:31. Der LSV wurde zwar in eigener Halle deutlich mit 30:20 bezwungen, landete in der Tabelle am Ende auf Position zwei – vor den Altenholzerinnen als Sechste.

„Wir haben uns vorgenommen, an die Leistung aus dem jüngsten Spiel in Lauenburg anzuknüpfen. Das Spiel gegen AMTV Hamburg hat gezeigt, dass wir noch viel Luft nach oben haben“, sagte Stegmann, der mit dem stärksten Aufgebot in Lauenburg antreten kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen