zur Navigation springen

Handball-Landesliga : Altenholz’ Torhüter Jöhnk sichert den Sieg

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der TSV Altenholz II kehrte von der HSG Horst/Kiebitzreihe mit einem 29:25-Erfolg zurück.

Kiebitzreihe | Der TSV Altenholz II hat sich in der Handball-Landesliga Mitte der Männer nach den zuletzt unbefriedigenden Ergebnissen leistungstechnisch wieder stabilisieren können. Die Mannschaft von Trainer Thomas Stegmann revanchierte sich für die Hinspielniederlage und brachte von der HSG Horst/Kiebitzreihe einen 29:25 (15:15)-Erfolg mit nach Hause. „Letztlich hat die besser besetzte Bank und unsere Torwart Julius Jöhnk die Partie entschieden“, freut sich der Altenholzer Trainer.

Die Altenholzer hatten in der ersten Halbzeit leichte Vorteile. Sie führten 9:8, kassierten dann aber in einer Überzahl drei Gegentreffer und gerieten mit 9:11 in Rückstand. „Erst kurz vor dem Seitenwechsel konnten wir ausgleichen“, ist der Coach froh gewesen, nicht mit einem Rückstand in die zweite Halbzeit gehen zu müssen.

Eine ähnliche Situation folgte auch in der zweiten Halbzeit. Doch diesmal war es der Gastgeber, der eine Überzahl nicht nutzen konnte. Dennoch führte die HSG mit 24:23 und 25:24. „Wir haben dann in der Deckung Beton angerührt“, lobt Stegmann seinen Torhüter, der über sich hinausgewachsen ist. Die Altenholzer, die nun immer wieder frische Kräfte einsetzen konnten, gewannen die Oberhand. So konnte sich der TSV am Ende bis auf 29:25 absetzen.

 

Tore für den TSV Altenholz II: Steiner (11), Timm (5), Jacobs (5), Lüdtke (3), Lemmrich (2), Christ, Kortner und von Elm (je 1).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen