zur Navigation springen

Handball-Oberliga : Altenholz improvisiert erfolgreich in Tarp

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Mit einem 24:17 (15:11)-Erfolg bei der HSG Tarp-Wanderup ist der TSV Altenholz erfolgreich in die Rückrunde der Handball-Oberliga der Frauen gestartet. „Wir wussten, dass es nicht so leicht wie im Hinspiel werden würde“, hatte der Altenholzer Trainer Hauke Scharff vor dem Spiel den richtigen Riecher. Der Gastgeber präsentierte sich gegenüber dem Hinspiel deutlich verbessert und hielt kräftig dagegen.

„Wir hatten in der Vorbereitung improvisieren müssen und einige Spielerinnen auf ungewohnte Positionen stellen müssen. Das haben wir in diesem Spiel auch erfolgreich einsetzen können“, lobt Scharff besonders Jette Stegmann, die in der Abwehr sehr effektiv auf der vorgezogenen Position spielte und auch als Kreisläuferin glänzte. Noch besser verlief das Debüt von Anna Detlefsen auf der halbrechten Rückraumposition. Marion Albrecht unterstrich mit einer ganz straken Leistung im Tor, dass sie mehr als ein Ersatz für Mareike Witt ist.

Der TSV Altenholz erkämpfte sich früh eine Führung, die bis zur Halbzeit auf 15:11 anwuchs. „Wir hatten nach dem Wechsel eine kleine Schwächephase, in der wir zehn Minuten lang kein Tor aus dem Spiel heraus erzielten“, berichtet der Altenholzer Trainer. Der Gastgeber konnte diese Chance aber nur bedingt nutzen und auf 14:17 verkürzen. Ab der 45. Minute hatte Altenholz aber wieder das Spiel fest im Griff.


TSV Altenholz: Witt, Albrecht – Thümer (3), Stegmann (4), Haase (1), Most (5/1), Lycke, Bock (3), Detlefsen (7), Petersen, Breitfeld, Hauschild, Struck (1).


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen