Handball-Landesliga : Altenholz II muss sich bei der HSG Eider Harde strecken

Mehr Mühe als erwartet hatten die Handballer des TSV Altenholz im ersten Landesliga-Spiel des Jahres bei der HSG Eider Harde, ehe sie am Ende doch noch die Punkte mitnehmen konnten.

shz.de von
13. Januar 2015, 06:00 Uhr

Altenholz | So schwer hatte sich der TSV Altenholz II sein Spiel beim Vorletzten der Handball-Landesliga Mitte der Männer nicht vorgestellt. Die Mannen von Trainer Thomas Stegmann musste sich erheblich strecken, um am Ende bei der HSG Eider Harde mit 29:25 (15:14) den Sieg einzufahren und den Kontakt zur Spitzengruppe nicht zu verlieren.

„Wir sind nach der Weihnachtspause recht schwer ins Spiel gestartet“, gesteht der Altenholzer Coach ein. Erst nach dem 2:5 wachte seine Mannschaft auf, kämpfte heran und nahm eine 15:14-Führung mit in die Pause. „Wir haben dann im zweiten Durchgang den Spielmacher der HSG kurz gedeckt“, erklärt Stegmann die taktische Umstellung, die die Gastgeber völlig aus dem Rhythmus brachte. Der TSV Altenholz II, im individuellen Spiel deutlich cleverer, nutzte den Freiraum im Spiel 5:5 und setzte sich bis auf 27:20 ab. „Die deutliche Führung hat unsere Konzentration allerdings ein wenig leiden lassen“, meint Stegmann. Die Gastgeber nutzten die Möglichkeit, den Rückstand noch ein wenig zu verringern.


Tore für den TSV Altenholz II: Steiner (7), Christ (5), Reinert (5), Bräuning (4), Timm (3), Jacobs (2), Off, Alnor und von Elm (je 1).


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen