zur Navigation springen

Nah am Original : Alte Bauschule wieder mit Uhr und Schriftzug

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Das 1868 gebaute Gebäude hat wieder ein Gesicht wie vor 150 Jahren.

shz.de von
erstellt am 29.Apr.2017 | 06:04 Uhr

Eckernförde | Es ist der letzte Baustein in der fünfjährigen Sanierungsgeschichte der alten Bauschule in der Kieler Straße: Seit wenigen Tagen thront wieder eine Uhr über dem Eingang am Platz zur Kieler Straße, und der Schriftzug „Bauschule“ komplettiert die Mauerkrone. Damit sind die Sanierungsarbeiten des 1868 errichteten Gebäudes abgeschlossen, die mit dem Einsetzen neuer Fenster vor fünf Jahren anfingen. Unter der Bauleitung von Ingenieur Bert Krause erfolgten noch Dachsanierung, Brandschutz, Aufzug, Türen und Elektroleitungen – immer in Absprache mit dem Bauamt für Denkmalpflege. Bezahlt hat das alles Peter Jochimsen, Präsident des Baltic Sea International Campus (BSIC), der 2011 vom ehemaligen FH-Campus am Lorenz-von-Stein-Ring in die Stadtmitte zog. Fördergelder sind seinen Angaben zufolge nicht geflossen.

Bei der Uhr ist das allerdings nur zum Teil richtig, denn der Eckernförder und ehemalige Bauschüler Siegfried Schimmelpfennig (77) hat zu ihrer Anschaffung wesentlich beigetragen. „Auf alten Fotos war zu sehen, dass es eine Uhr in der Mauerkrone gab“, erzählt Peter Jochimsen. „So habe ich beim Ehemaligentreffen einiger Bauschüler gefragt, ob jemand eine Idee hat, woher man ein ähnliches Exemplar bekommen könnte.“ Da meldete sich Siegfried Schimmelpfennig: Uhrmacher Tüxen in Ulsnis sei ein guter Ansprechpartner. Dieser verwies auf seinen Bruder Helmut Tüxen in Westensee, der zwar keine Uhr aus dem Baujahr des Gebäudes, dafür eine ähnliche von 1953 hatte. Er steuerte einen „nicht unerheblichen“ Betrag zu ihrer Anschaffung bei, so Peter Jochimsen. Für Siegrid Schimmelpfennig sei das „ein Ausdruck meines Danks für die gute Ausbildung, die ich hier erhalten habe“. Er begann sein Studium noch 1960 in der Kieler Straße und musste ein Semester später in den Lorenz-von-Stein-Ring wechseln. „Außerdem haben wir damit endlich wieder eine Uhr in der Kieler Straße. Die hat gefehlt.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen