zur Navigation springen

20 Jahre Piehl-Entertainment : Als in Eckernförde die Musical-Sonne aufging

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Claudia Piehl feiert 20 Jahre Musicals in Eckernförde. Dabei wollte sie ursprünglich nur einen Workshop geben und wieder zurück nach Hamburg.

Eckernförde | Eigentlich wollte Claudia Piehl nur einen Musical-Workshop geben und dann wieder zurück nach Hamburg fahren. Doch was die damals 28-Jährige in Eckernförde erlebte, sollte ihr Leben beeinflussen und sie schließlich an Eckernförde binden. Jetzt feiert sie ihr Jubiläum „20 Jahre Musical in Eckernförde“.

Abitur, Schauspielschule, Musikstudium und Assistenz in einem Hamburger Theater – Claudia Piehls Karriere schien vorgezeichnet, doch dann wurde das Theater geschlossen. Also suchte die gebürtige Hamburgerin Alternativen und bot – durch persönliche Bekanntschaften – im Herbst 1994 einen Musical-Workshop in der Ostseestadt an. „Der Broadway ruft“ lautete die Überschrift in der Zeitung und es kamen so viele Leute, dass sie daraus drei Workshops machen musste. „Es war eine unglaubliche Aufbruchstimmung“, sagt sie. „Alle wollten Musical machen.“

Und sie sollten es tun: Claudia Piehls Konzept sieht vor, dass sie nicht nur Tanz-, Gesangs- und Schauspielunterricht gibt, sondern alle Schüler auch mindestens einmal im Jahr auf der Bühne auftreten lässt – so auch damals. Nach einigen Monaten stand das Musical „Linie 1“, das im Juni 1995 aufgeführt wurde. „Es gab eine lange Schlange vor der Buchhandlung, in der die Eintrittskarten verkauft wurden“, so Claudia Piehl, die im Nachhinein durchaus kritisch ist: „Die Show war so schlecht, ich kann sie mir gar nicht auf Video ansehen.“ Doch ihre Schüler und die Zuschauer sahen das anders und verlangten nach mehr: mehr Unterricht, mehr Musicals, mehr Shows.

Und Claudia Piehl machte mehr, unter anderem ihre Musical-Tage: Eine Woche während der Osterferien gab sie zusammen mit Kollegen einen Workshop für alle, die in das Musical-Fach hineinschnuppern wollten – inklusive Aufführung in der Stadthalle mit Stargästen wie Katja Ebstein, Angelika Milster, Alexander Klaws, Walter Plathe oder Mary Roos. Die Idee verfing sofort. Dabei legte sie immer Wert auf Qualität und Professionalität: „Das Publikum soll unterhalten werden und nicht nur kommen, weil es jemanden auf der Bühne kennt.“

Es sei damals so viel in Eckernförde möglich gewesen, sagt Claudia Piehl, die deshalb auch mit ihrem Mann in die Region zog. „Alle zogen an einem Strang für die Show-Idee.“ Besonders gern erinnert sie sich an die „Nights of the Proms“: Lokale Prominente traten in einer jährlich variierenden Show auf: Mal erroch der Touristik-Chef Algen bei einer Wetten-Dass-Kopie, mal vergaben die Bürgermeister der umliegenden Gemeinden in einer Live-Schaltung Punkte beim Eckernförde-Grand-Prix.

Immer mehr Shows, immer mehr Musicals folgten, während Claudia Piehls Showpalast zu einer Kaderschmiede wurde: Schüler wie Schirin Kazemi, Benjamin Merkl, Sebastian Römer, Katrin Paasch, Katharina Abt und Sonja Wilts taten bei ihr die ersten Schritte und wurden schließlich professionelle Musical-Darsteller.

Im Jahr 2010 sollte ein Traum in Erfüllung gehen: Auf der Carlshöhe baute Wolfram Greifenberg ein Theater, das Claudia Piehl betreiben sollte, doch unterschiedliche Vorstellungen ließen sie schon nach einem Jahr ihr Lager am Baltic Sea International Campus (BSIC) aufschlagen, wo sie unter anderem Arbeitslose zu Gesang-, Tanz- und Schauspiellehrern ausbildete. Dann wurde es ruhiger um sie. „Es wurde zu viel“, vermutet sie. „In Eckernförde haben wir jedes Lied schon mal gesungen.“ Deshalb hat sie etwas Gas weggenommen und ihre Fühler nach Kiel ausgestreckt. Mittlerweile führt sie noch ihr Showpalast-Ensemble, den Bella-Donna-Chor und ihr Solo-Ensemble in Eckernförde, während sie in Kiel zwei Chöre und ein Musiktheater-Ensemble aus Senioren leitet. Letzteres ist etwas Besonderes: „Einige gehen am Rollator, eine ist blind, und doch ist es wie bei Jugendlichen: das gleiche Fieber, die gleichen Eifersüchteleien.“

Am Sonnabend, 9. Mai, feiert sie ab 20 Uhr ihr Jubiläum mit einer Musical-Show in der Stadthalle. Es wird Lieder aus allen Eckernförder Shows und Musicals der letzten zwei Jahrzehnte geben, und das mit professioneller Unterstützung: Alle ehemaligen Schüler, die heute als Musical-Darsteller arbeiten, treten gemeinsam bei ihrer Ziehmutter auf.

 

>Tickets im EZ-Kundencenter, Kieler Str. 55, Tel. 9008-2483

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Apr.2015 | 05:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen