zur Navigation springen

sechster rheumatag : Alltag meistern – Lebensqualität halten

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In Zusammenarbeit mit der Helios Ostseeklinik organisierte die schleswig-holsteinische Rheuma-Liga den sechsten Rheumatag. Über 600 Teilnehmer nahmen an Workshops und Vorträgen teil.

shz.de von
erstellt am 08.Okt.2015 | 04:28 Uhr

Damp | Rheuma ist eine Erkrankung, die besonders Ältere trifft und starke Auswirkungen auf die Lebensqualität und den Alltag der Patienten hat. Die Helios Ostseeklinik in Damp hat sich auf die Behandlung dieser Krankheit spezialisiert. Sie bezieht den Patienten aktiv in die Therapie ein, unter anderen durch das Angebot von Patientenvorträgen. Gemeinsam mit der Rheuma-Liga Schleswig-Holstein veranstaltete die Klinik den Rheumatag unter dem Motto „Mobil durch Bewegung“.

Der sechste Rheumatag in Damp hat großen Anklang gefunden. Ein umfangreiches Angebot aus Vorträgen und Mitmachaktionen lockte mehr als 600 Teilnehmer aus ganz Schleswig-Holstein ins Congress Centrum Damp. Nicht nur Dr. Joachim Georgi, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin und Rheumatologie der Helios Ostseeklinik Damp, zeigte sich angesichts des großen Interesses mehr als zufrieden. „Rheuma kann individuell ganz unterschiedlich ausgeprägt sein“ erklärte der Experte. „Die Veranstaltung bietet uns die Gelegenheit, den Betroffenen Wege aufzuzeigen, den Alltag mit einer rheumatischen Erkrankung aktiv zu meistern.“

Das Angebot an Workshops reichte von A wie Aquajogging bis Z wie Zumba. Auf die Strandliebhaber wartete eine Thalasso-Stunde am Ostseestrand und für Rhythmus im Blut sorgte der Kursus „Drums-Alive“. Für die etwas ruhigeren unter den Teilnehmern gab es Pilates und QiGong. Und wer seine Gehirnmuskeln in Bewegung bringen wollte, nutze die zahlreichen Vorträge zu Themen, wie Gedächtnistraining oder Ernährung. Ergänzend dazu wurden zwei Fachvorträge angeboten.

Dr. Joachim Georgi informierte die Patienten über die entzündlich-rheumatische Erkrankung „Polyarthritis“, während sein Kollege Dr. Hans-Werner Seide, Chefarzt der Abteilung Rheumaorthopädie, über die Möglichkeiten einer Schulter- und Ellenbogenprothese bei Rheumatikern aufklärte.

Am Ende des Tages zogen auch die Veranstalter der Rheuma-Liga ein positives Fazit – die einhellige Meinung: eine rundum gelungene Veranstaltung. „Die zahlreichen Angebote sind sehr gut angekommen“, sagte Karin Möller, Mitorganisatorin des Rheumatages in Schleswig-Holstein. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen