All Beauty Must Die

shz.de von
18. Mai 2013, 03:59 Uhr

Eckernförde | Mit Starbesetzung, einer mitreißenden Handlung und einer wahren Begebenheit glänzt "All Beauty Must Die" von Regisseur Andrew Jarecki mit Ryan Gosling und Kirsten Dunst in den Hauptrollen.

Worum gehts? David ist vor Gericht. Das erfährt der Zuschauer gleich am Anfang. Warum, das merkt er aber erst viel später.

Zeitsprung. David, der Sohn eines einflussreichen Immobilienmoguls, hat eigentlich ausgesorgt. Aber er will nicht ins Familienbusiness einsteigen und heiratet aus Protest und gegen den Willen seines erbosten Vaters die liebenswerte, aber arme Katie. Es scheint die große Liebe, die beide verlassen New York - um ein paar Jahre später zurückzukehren, weil David doch im Unternehmen seines Vaters anheuert. Seine Arbeitsmethoden sind alles andere als legal. Und David verändert sich. Der einst so treusorgende Ehemann wird abweisend, zwingt seine Frau zur Abtreibung des gemeinsamen Kindes und wird später sogar gewalttätig - auch gegenüber Katie. Kurz darauf ist die junge Frau spurlos verschwunden.

"All Beauty Must Die" ist ein sehr gut gelungener Thriller, der den Zuschauer 100 Minuten lang in Atem hält. Die Handlung ist rasant, sodass keine Zeit zum Verschnaufen bleibt. Dabei ist sie mitfühlend gestaltet, sodass der Zuschauer mit Katie fühlt und schnell eine Abneigung und Unverständnis gegenüber David aufbaut.

"All Beauty Must Die" verspricht einen spannenden DVD-Abend.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen