zur Navigation springen

Aktion Mensch fördert Beratungsstelle für Autismus

vom

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Rendsburg | Die Mitarbeitenden der Beratungsstelle für Autismus und andere frühe Entwicklungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen des Diakonischen Werkes des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde sind seit kurzem mit eigenem Auto unterwegs. Die Aktion Mensch hat der Einrichtung einen Ford Fiesta spendiert. "Wir freuen uns sehr über diese Förderung", sagt Diakonie-Geschäftsführerin Diana Marschke.

Seit Anfang 2012 gibt es die Beratungsstelle. "In den ersten Monaten der Arbeit mussten wir feststellen, dass viele Beratungen nur im häuslichen Umfeld adäquat durchgeführt werden können", so Diana Marschke. Deshalb sei ein Auto immer wichtiger geworden. Nun können die Mitarbeitenden der Beratungsstelle problemlos direkt zu den betroffenen Familien fahren, um zu beraten und zu fördern. Zurzeit werden rund 50 Familien im Kreis Rendsburg-Eckernförde betreut.

Die Beratungsstelle für Autismus und andere frühe seelische Störungen richtet sich an Angehörige und Betroffene im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Die Symptome und die individuellen Ausprägungen können von leichten Verhaltensauffälligkeiten bis zu schweren seelischen Behinderungen reichen. Allen autistischen Behinderungen sind Beeinträchtigungen des Sozialverhaltens gemeinsam.

Zu erreichen ist die Fachberatungsstelle unter Telefon 04331/6963-0, E-Mail info@diakonie-rd-eck.de, Web www.diakonie-rd-eck.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen