zur Navigation springen

HALLENFUSSBALL : Ältestes Team holt den Turniersieg

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

shz.de von
erstellt am 08.Jan.2014 | 06:01 Uhr

Als eine der merkwürdigsten Veranstaltungen wird das 11. Neujahrs-Hallenfußball-Nachtturnier für Altherrenmannschaften in der Barkelsbyer Mehrzweckhalle in die Geschichte eingehen. Zunächst wurde der SC Gut Heil Neumünster erstmals hinzu gebeten und die älteste Mannschaft (Durchschnittsalter: 44 Jahre) dankte es mit einem souveränen Turniersieg. Sie stellte mit Andreas Holst auch den mit sechs Treffern besten Torschützen.

Sieht man einmal vom dritten Platz des Vorjahressieger SV Fleckeby ab, landeten alle bisherigen Sieger abgeschlagen im Feld. Der Veranstalter und fünfmalige Gewinner Barkelsbyer SV belegte mit einem einzigen Unentschieden (0:0 gegen den Eckernförder MTV) mit einem Punkt sogar erstmals in der Nachtturniergeschichte den letzten Platz.

Für eine positive Überraschung sorgte die mit Spielern aus sechs Vereinen gemischte Mannschaft „Allstars“. Sie unterlag lediglich dem Turniersieger mit 0:2, dagegen standen drei Siege und zwei Unentschieden zu Buche. Einen weiteren Punkt zurück folgte der Titelverteidiger SV Fleckeby, der Gut Heil ein 0:0 abrang.

„Wir konzentrieren uns auf die am kommenden Sonnabend beginnende Eckernförder Altherren-Rückrunde und hatten diesmal auch Stefan Truelsen, Frank Moor und Mirco Marten nicht dabei, der uns in Zukunft ohnehin fehlen wird. Unser schlechtes Abschneiden ist dennoch nicht zu verstehen“, sagt Barkelsbys Obmann Tim Buttgereit, der diesen Abend rasch abhaken will. Er stellt fest, dass mit GH Neumünster auch die beste Mannschaft gewonnen hat.

Bereits eine Stunde vor Abschluss des Jubiläumsturniers stand mit dem zur Halbzeit in der Eckernförder Altherrenrunde überraschend führenden SV Fleckeby der unerwartete aber verdiente Sieger fest. Die erste Großveranstaltung 2013 des Barkelsbyer SV in der Mehrzweckhalle hielt erneut, was man sich davon versprach: Spannung bis zum Schluss nach zum Teil hochklassigen Spielen.

Die Siegerehrung erfolgte ein Stück weit nach Mitternacht durch den 1. Vorsitzenden des KFV Rendsburg-Eckernförde, Robert Lohmann. Er hatte zuvor gemeinsam mit Rolf Hensen die Turnierleitung inne. Ihnen zur Seite standen die Schiedsrichter Günter Olejnicki und Dirk Hinrichsen. Auch nach der Siegerehrung blieb der Veranstaltungssaal in fröhlicher Runde bis auf den letzten Platz gefüllt. „Das ist das ganz besondere an dieser Veranstaltung. Daran hat sich auch in all den Jahren nichts geändert“, betont Tim Buttgereit.

Die kommode Atmosphäre ist nicht nur auf die späte Stunde zurückzuführen, sondern auch auf die kleine Barkelsbyer Mehrzweckhalle, in der sich sieben Mannschaften vor großen Publikum ein Stelldichein gaben. Sie ermittelten in einer Gruppe jeder gegen jeden den Turniersieger nach zwölf Minuten Spielzeit. Während die Hausherren zuvor fünf Mal gewannen, siegte der TSV Waabs 2006, 2011 und 2012, der TSV Rieseby 2010 und 2013 der SV Fleckeby. Bester Torschütze wurde mit sechs Treffern Andreas Holst (GH Neumünster) vor Andre Awe (Eckernförder MTV; 4).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen