jubiläum – 40 Jahre BC 78 : Achraf Godje ist der Boxer des Jahres 2017

Die verdienten Boxer des BC 78 Eckernförde (v. l.): Noro Shmavoyan (3.), Glory Mayasi (2.), Artem Vardanyan (Talent des Jahres 2017), Mallik Godje (2.), Achraf Godje (Boxer des Jahres 2017), Hartmut Jessen (1. Vorsitzender) und Nerma Martinovic (Pechvogel des Jahres 2017).
1 von 2
Die verdienten Boxer des BC 78 Eckernförde (v. l.): Noro Shmavoyan (3.), Glory Mayasi (2.), Artem Vardanyan (Talent des Jahres 2017), Mallik Godje (2.), Achraf Godje (Boxer des Jahres 2017), Hartmut Jessen (1. Vorsitzender) und Nerma Martinovic (Pechvogel des Jahres 2017).

Auf der Jahreshauptversammlung des Box-Clubs 78 Eckernförde wurde Hartmut Jessen, seit 35 Jahren Vorsitzender, im Amt bestätigt. Das Jubliäumsboxen findet im November statt.

Avatar_shz von
28. März 2018, 05:42 Uhr

Ganz im Zeichen des 40-jährigen Jubiläums stand die Jahreshauptversammlung des Box-Clubs 78 Eckernförde im „Ristorante La Piazza“ am Gettorfer Sportpark – seit 35 Jahren hat Gründungsmitglied Hartmut Jessen das Amt des ersten Vorsitzenden inne. Einstimmig wurde der 72-Jährige für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. „Boxer des Jahres 2017 wurde mit überwältigender Mehrheit das derzeitige Aushängeschild des BC 78, Achraf Godje (20), der in der Bundesliga für den Uckermärkischen Boxverein UBV Schwedt um Punkte kämpft.

Die Versammlung gedachte zunächst des am 22. März 2017 im Alter von 95 Jahren verstorbenen Alt-Bürgermeisters und Ehrenmitglieds Kurt Schulz, der seine enge Verbundenheit zum Boxsport und dem Eckernförder Verein stets zum Ausdruck brachte und 80-jährig noch am Box-Training in der Pestalozzihalle teilnahm.

Hartmut Jessen ging im Rückblick auf ein tolles Jahr 2017 ein, welches ihm seine Box-Schützlinge beschert hätten. „Wir sind eine Familie und ihr seid meine Söhne, ich fühle mich sehr wohl bei euch“, dankte Jessen den mit 24 von 90 erschienenen Mitgliedern. Die Fluktuation im Club sei immer groß gewesen, doch habe sie sich in den vergangenen Jahren zum Vorteil des Clubs geändert. Zwölf Austritten standen 30 Neuaufnahmen gegenüber, darunter auch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther, so dass an den Trainingstagen die Kapazität fast erreicht ist. Der BC-Vorsitzende brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass der Verein mit Mallik Godje und Glory Mayasi zwei Landesmeister stellt und mit Iwan Moor sowie Endrit Djafa neue C-Lizenz-Trainer gefunden wurden. Der Termin für die große Jubiläums-Box-Veranstaltung in der Wulfsteerthalle ist auf Sonnabend, 3. November, ab 16 Uhr festgelegt. Für die Wahl zum „Boxer des Jahres 2017“ setzte sich der 20-jährige Achraf Godje mit großem Abstand durch, den zweiten Rang teilen sich Mallik Godje und Glory Mayasi, während Noro Shnavoyan den dritten Platz belegte. Der Pokal der Stadt Eckernförde für den „Pechvogel des Jahres 2017“ ging an Nerma Martinovic. Artem Vardanyan wurde „Talent des Jahres 2017“, während Trainer, Jugend- und Sportwart Endrit Djafa eine Ehrung für besondere Verdienste um den BC 78 entgegennahm.

>Ergebnisse der Vorstandswahlen:

1. Vorsitzender: Hartmut Jessen; Kassenwartin: Sabine Kähler; Jugend- und Sportwart: Endrit Djafa; Zeugwartin: Renate Hennig; 2. Gerätewart: Uwe Schmidt

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen