Feier : Abschluss mit besten Karriereaussichten

78 Studierende des Fachbereichs Allgemeine Verwaltung haben ihren Bachelor-Abschluss in der Tasche.
1 von 2
78 Studierende des Fachbereichs Allgemeine Verwaltung haben ihren Bachelor-Abschluss in der Tasche.

Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung Altenholz verabschiedet 78 Studierende aus dem Bereich Allgemeine Verwaltung

von
28. Juni 2014, 06:42 Uhr

Die deutliche Botschaft, dass sie gebraucht werden, begleitete neben Glückwünschen von verschiedensten Stellen im Land die Bachelor-Feier des Abschlussjahrgangs 2014 im Fachbereich Allgemeine Verwaltung der Hochschule am Rehmkamp. 78 Studierende aus Kommunalverwaltungen, der Landesverwaltung und von Dataport nahmen ihre Abschlusszeugnisse von Dekanin Silke Lautenbach entgegen.

Sie alle seien gut ausgebildete Kräfte, die der Rechtsstaat benötige, machte Professor Dr. Josef Konrad Rogosch, Präsident der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung (FHVD) deutlich. In den vergangenen drei Jahren hätten sie das Grundwerk bekommen, um sich überall einarbeiten zu können, fügte Markus Schmook, stellvertretender Vorsitzender des Freundeskreises der FHVD, hinzu. Und Festredner Jochen von Allwörden, Vorstandsmitglied des Städteverbands Schleswig-Holstein, war überzeugt: „Vielfältige Aufgaben und Chancen der persönlichen Weiterentwicklung erwarten sie in ihren Dienststellen“. Die inhaltliche Verantwortung der Verwaltungen entwickele sich immer weiter, „die Karrieremöglichkeiten sind gut“. Und das Image sei viel besser als mancher Beamtenwitz, sagte von Allwörden weiter. „Sie arbeiten für die Menschen in der Gesellschaft – direkt und unmittelbar. Nicht der Shareholder Value, der Public Value ist für sie entscheidend“, gab von Allwörden den Absolventen mit auf ihren weiteren Weg.

„Wir sind Allrounder“, bekannten dann auch selbstbewusst Julia Voß und Rüdiger Matthews stellvertretend für ihre Kommilitonen, räumten aber ein, dass einige nach den ersten Vorlesungen im August 2011 nicht sicher waren, ob sie an der FHVD richtig sind. Rückblickend lasse sich sagen, dass ihre Sorge unbegründet war. Der Jahrgang habe nicht nur das nötige Wissen, sondern auch soziale Kompetenzen erworben, die in der heutigen Zeit unabdingbar seien. Die Begegnungen mit den Menschen seien es, die ihre Arbeit ausmachten.

Bevor Dekanin Lautenbach die Bachelorurkunden überreichte, appellierte sie an die Absolventen, sich der Chancen, die das Studium bietet, wieder bewusst zu werden. „Die Freiheit lernen zu dürfen, sich entwickeln zu dürfen, das Leben nach eigener Fasson gestalten zu dürfen, wird oft zur Selbstverständlichkeit, ja sogar umgedeutet – sie wird zur Last. Aus dem Wollen wird ein Müssen, die eigene Entwicklung wird als Pflicht erlebt“, schilderte Lautenbach. Sie forderte die Verwaltungsfachleute auf, nicht blind zu werden für die Freiheit, die jeder von ihnen habe, für die Verantwortung, die jeder für sich selbst trage.

Mit einem Durchschnitt der Examina von 10,26 Punkten liefert der Jahrgang eines der besten Ergebnisse der vergangenen Jahre. Jahrgangsbeste wurde Julia Voß von der Stadt Elmshorn. Für die beste praxisorientierte Abschlussarbeit wurde Kristin Löwner von der Stadt Lübeck ausgezeichnet.


>Die Absolventen: Felix Andresen, Nathalie Andresen, Anneke Arndt, Jule Bade, Marie Benthin, Florian Benz, Katharina Böttcher, Sarah Burmeister, Torben Clausen, Thorsten Daniels, Tatjana Degtjar, Fabian Ellermann,Tom Evers, Sander Glenn Fenner, Jennifer Flindt, Thomas Frennesen, Christian Funck, Gesine Fürstenau, Mareike Gitt, Yannick Gosch, Katharina Gräfenstein, Katrin Grimm, Antje Hansen, Mareike Hartwig, Marvin Haß, Pierre Pascal Hein, Nane Henningsen, Jan-Wendelin Henrich, Julia Katharina Hoffmann, Bianca Hoppe, Andre Husse, Franziska Illgen, Alexander Kerl, Miriam-Selma Kesselboth, Vanessa Kock, Niels Philip Kögler, Marie-Kristin Köritz, Robert Kreisßing, Celina Lange, Daniel Lawrenz, Simon Lehnert, Kristin Löwner, Andreas Lucker, Rüdiger Matthews, Tobias Meyer, Rica Michels, Susanne Möller, Katrin Müller, Manuela Paulsen, Lena Raabe-Müske, Dennis Radestock, Jürgen Rathjen, Gerrit Rehmke, Kim-Marie Riemann, Jan Hendrik Riskowski, Annika Rump, Maria Schiemann, Madeleine Louise Schmidt, Carin Schneider, Nadine Schröder, Anika Siebelist, Isabell Sommerfeld, Melanie Staack, Ilka Steiner, Gunthild Sticken, Katharina Strahwald, Carina Strauss, Lisa-Madeline Sydow, Julia Tetens, Kim-Isabel Todt, Kevin Tolksdorf, Dörte Törper,Hanna Vosgerau, Julia Voß, Christian Wasikowski, Ann-Katrin Wessel, Svenja Wohlert, Jannik Wolf

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen