Abschied aus der Kommunalpolitik

Langjährige Unionspolitiker wurden vom Kreisvorsitzenden Dr. Johann Wadephul (3.v.l.) und den Landtagsabgeordneten Hans-Hinrich Naeve (r.) sowie Hauke Göttsch (4.v.l.) verabschiedet: Gerd Kähler, Helmut Tiede, Lutz Clefsen, Jörg Hollmann, Reiner Großer, Jürgen Rühmann, Renate Winder, Jens Hansen, Robert Ott, Willi Stoß, Erich Leupold, Gerhard Sander und Wolfgang Steffen. Es fehlt: Jürgen Schlüter
Langjährige Unionspolitiker wurden vom Kreisvorsitzenden Dr. Johann Wadephul (3.v.l.) und den Landtagsabgeordneten Hans-Hinrich Naeve (r.) sowie Hauke Göttsch (4.v.l.) verabschiedet: Gerd Kähler, Helmut Tiede, Lutz Clefsen, Jörg Hollmann, Reiner Großer, Jürgen Rühmann, Renate Winder, Jens Hansen, Robert Ott, Willi Stoß, Erich Leupold, Gerhard Sander und Wolfgang Steffen. Es fehlt: Jürgen Schlüter

CDU-Kreisverband dankt langjährigen Gemeindevertretern, Bürgermeistern und Kreistagsabgeordneten

von
27. Juni 2018, 06:38 Uhr

Holtsee | Sie saßen für die CDU im Kreistag, in der Gemeindevertretung und prägten die Gemeindepolitik oder lenkten als Bürgermeister viele Jahre die Geschicke ihrer Kommune.

Lob und Anerkennung für ihre politische Arbeit in den letzten Jahren und Jahrzehnten gab es in der Heuherberge Eiderhufe für ehrenamtliche Unionspolitiker. Der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Johann Wadephul und die beiden Landtagsabgeordneten, Hans-Hinrich Naeve sowie Hauke Göttsch, dankten den Frauen und Männern für ihr Engagement. Wadephul vergaß auch nicht, noch einmal an das gute Ergebnis der CDU im Kreis Rendsburg-Eckernförde bei der Kommunalwahl zu erinnern. Das muntere auf, so der Bundestagsabgeordnete, der sich kurz zuvor noch in einer Telefonkonferenz mit der Bundesregierung befunden hatte: „Keine leichte Situation in Berlin“, berichtete er.

Den langjährigen Kommunalpolitikern zollte Johann Wadephul Respekt, denn er wisse genau: „Das Ehrenamt ist oftmals mehr Amt als Ehre“. Dennoch sollte es eine Ehre sein, die Interessen der Bürger wahrzunehmen. Sie alle hätten bewiesen, dass ihnen das Wohl des Gemeinwesens am Herzen liege. Auch seien sie die Ansprechpartner der CDU für die Bürger vor Ort – auch wenn es Unzufriedenheit mit den Berufspolitikern in Berlin gebe.

Zu den Geehrten, die sich aus der Kommunalpolitik verabschieden, gehört auch Lutz Clefsen, der 31 Jahre der Kreistagsfraktion angehörte und 15 Jahre lang Kreispräsident war. Fast 50 Jahre war Wolfgang Steffen kommunalpolitisch aktiv. Von 1978 bis 2016 war er Gemeindevertreter, saß 20 Jahre im Kreistag, war 23 Jahre Amtsvorsteher und 30 Jahre Gemeindechef. Auf 30 Jahre an der Spitze der Gemeinde bringt es Robert Ott aus Osterby, insgesamt 36 Jahre gehörte er dem Gemeinderat an. Weiter politisch aktiv wird Jörg Hollmann bleiben – allerdings in einem anderen Kreis. Den 60-Jährigen zieht es in seine Geburtsstadt Büsum und dort wird er der CDU-Kreistagsfraktion Nordfriesland angehören. 24 Jahre war er Mitglied des Kreistages Rendsburg-Eckernförde, außerdem Ratsherr in Eckernförde und stellvertretender Landesgeschäftsführer.  

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen