zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

22. November 2017 | 04:33 Uhr

Kultur : Abend mit Texten, Musik und Kunst

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Beginn der zweiten „Literatur- und Kunstlounge“ in Schönhagen / Drei Veranstaltungen bis Weihnachten im Strandhus geplant

von
erstellt am 04.Okt.2017 | 06:08 Uhr

Broderbsy | Der Erfolg im Vorjahr hat den Organisatoren der „Literatur- und Kunstlounge“ in Schönhagen Recht gegeben. Daher fiel Künstlern, Musikern und GLC-Touristinfo die Entscheidung nicht schwer, in diesem Jahr die 2. Schönhagener Literatur- und Kunstlounge im Strandhus zu starten.

Die Auftaktveranstaltung ist für Freitag, 6. Oktober, geplant. Besucher erwartet ab 19.30 Uhr Musik, Literatur und Kunst. Der Eintritt ist frei. Peter Hefendehl wird einen Elke Heidenreich-Abend gestalten. Er wird aus „Kolonien der Liebe lesen“. „Es wird lustig und komisch, aber dennoch haben die Texte Tiefgang“, verspricht Hefendehl.

In den Abend einführen wird die neue Touristinfo-Leiterin Nicole Brüggen. Thomas Holz wird die Lesestücke mit musikalischen Zwischenstücken gestalten. Er wird Gitarren und Ukulele spielen. Während der Pause laden Bilder und Arbeiten der Künstlerinnen des Kreateam-Ateliers Schönhagen unter Federführung von Ingrid Batelt für Anregungen für die Augen. Dazu werden Getränke von der GLC angeboten.

Hefendehl ist den Schönhagenern bekannt, da er schon seit mehreren Jahren die beliebten Guten-Abend-Geschichten für Kinder liest. Und auch jetzt freut sich der Kopperbyer darauf, die Besucher jeweils am ersten Freitag des Monats (bis Dezember) mit anregenden Geschichten zu unterhalten.

Holz, der aus Kappeln stammt, greift auf zahlreiche Instrumente zurück. Er werde seine Stücke an die Texte anpassen und so versuchen, mit der Musik Stimmung und Atmosphäre zu erzeugen, ließ er über Hefendehl ausrichten.

Das Kreateam-Atelier wird den großen Raum im Strandhus mit seinen kleinen und großen Bildern gestalten. Die Künstlerinnen werden die Besucher auf eine Bilderreise mitnehmen.

Fortgesetzt werden soll die Reihe an jedem weiteren ersten Freitag im Monat. So wird es am 3. November einen Erich Kästner-Abend geben. Hefendehl wird aus „Das große Erich Kästner-Lesebuch “ vorlesen. Am 1. Dezember wird es etwas besinnlicher.

Dann steht unter anderem von Zoran Drvenkar „Die Nacht, in der meine Schwester den Weihnachtsmann entführte“ an.

Auch wenn der Eintritt jeweils frei ist, so rufen die Organisatoren zu Spenden auf. In diesem Jahr soll der Erlös an die Nabu-Ortsgruppe Nordschwansen-Kappeln gehen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen