Imland-Klinik Eckernförde : SSW-Fraktionschef Rainer Bosse verärgert: Ohne Geburtshilfe keine Daseinsvorsorge

Avatar_shz von 25. Januar 2022, 17:59 Uhr

shz+ Logo
Der SSW hätte sich mehr Zeit gewünscht, um zu versuchen, die Geburtshilfe am Standort Eckernförde zu belassen und auszubauen.
Der SSW hätte sich mehr Zeit gewünscht, um zu versuchen, die Geburtshilfe am Standort Eckernförde zu belassen und auszubauen.

Zu einer Grund- und Regelversorgung der einheimischen Bevölkerung gehören auch die Geburtshilfe, Gynäkologie und Notfallversorgung. Der SSW sieht die eingeleitete Vorentscheidung sehr kritisch.

Eckernförde | „Die SSW-Ratsfraktion Eckernförde beda...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen