Flutkatastrophe an der Ahr : So hat der Waabser Matthias Gronwald das Hochwasser erlebt

Dirk_Steinmetz-8463.jpg von 28. August 2021, 09:45 Uhr

shz+ Logo
Das Hochwasser der Ahr hatte sich tief in die Straße eingefressen und sie zerstört.
Das Hochwasser der Ahr hatte sich tief in die Straße eingefressen und sie zerstört.

Eine Woche lang war der zweite Vorsitzende des SV Schwansen in Bad Neuenahr-Ahrweiler und hat der Familie seines Bruders geholfen. Ihr gemeinsames Elternhaus wurde von der Flutwelle überschwemmt und beschädigt.

Waabs | „Es war viel schlimmer, als ich es mir vorstellen konnte“, berichtet Matthias Gronwald. Der 64-jährige Waabser stammt aus Bad Neuenahr und hat dort Familie. Als er am Abend den verheerenden Überflutungen an der Ahr in den Medien erfuhr, da konnte er seinen Bruder Armin und dessen Frau in seinem Elternhaus nicht erreichen. Er konnte niemanden in der St...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen