EU-Einsatz „Irini“ : U-Boot „U 35“ kehrt nach vier Monaten im Mittelmeer nach Eckernförde zurück

Avatar_shz von 15. Oktober 2021, 11:07 Uhr

shz+ Logo
„U 35“ läuft ist am Freitagvormittag nach vier Monaten im Mittelmeer wieder in Eckernförde angekommen.
„U 35“ läuft ist am Freitagvormittag nach vier Monaten im Mittelmeer wieder in Eckernförde angekommen.

Die 29-köpfige Besatzung war im Mittelmeer, um das Waffenembargo gegen Libyen zu überwachen und Schleuser zu stören. Dazu gehörten das Beobachten und Melden verdächtiger Schiffe.

Eckernförde | Das U-Boot „U 35“ unter dem Kommando von Korvettenkapitän Oliver Brux (34) ist am Freitag aus dem viermonatigen EU-Einsatz „Irini“ in seinen Heimathafen Eckernförde zurückgekehrt. Auftrag der Operation „Irini“ der Europäischen Union ist die Überwachung und Durchsetzung des Waffenembargos gegen Libyen, daneben aber auch die Störung der Schleuseraktivit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen