Rieseby : Jetzt wird die St.-Petri-Kirche saniert

Avatar_shz von 07. Mai 2021, 16:21 Uhr

shz+ Logo
Die umfangreichen Sanierungen an der Riesebyer St.-Petri-Kirche haben begonnen. Pastorin Kirsten Erichsen ist froh, dass damit die letzte historische Kirche der Kirchengemeinde Schwansen saniert und für die Zukunft erhalten wird. Dieser Türgriff mit einem kleinen Engelchen wurde im Turmfußboden gefunden.
Die umfangreichen Sanierungen an der Riesebyer St.-Petri-Kirche haben begonnen. Pastorin Kirsten Erichsen ist froh, dass damit die letzte historische Kirche der Kirchengemeinde Schwansen saniert und für die Zukunft erhalten wird. Dieser Türgriff mit einem kleinen Engelchen wurde im Turmfußboden gefunden.

Etwa 1,2 Millionen Euro werden die Bauarbeiten kosten. Bis zum Jahresende sollen Turm, Dach und Mauerwerk fertig sein.

Rieseby | Morsche Balken und Holzverkleidungen, undichtes Mauerwerk und gebrochene Schieferplatten, der bauliche Zustand der Riesebyer Kirche wurde in den vergangenen Jahren nicht besser. Schon lange war über eine Sanierung der St.-Petri-Kirche beraten worden. Nun ist der Startschuss für eine umfassende Sanierung für rund 1,2 Millionen Euro gefallen. Bis Ende d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen