Hochzeiten : So wirkt sich die Corona-Pandemie auf Trauungen an Schlei und Ostsee aus

Dirk_Steinmetz-8463.jpg von 11. Januar 2022, 09:02 Uhr

shz+ Logo
124 Trauungen fanden in 2021 im Amtsbereich Schlei-Ostsee statt. Zwei weniger als im ersten Coronajahr 2020.
124 Trauungen fanden in 2021 im Amtsbereich Schlei-Ostsee statt. Zwei weniger als im ersten Coronajahr 2020.

Im Amt Schlei-Ostsee gab es 2021 insgesamt nur noch 124 Eheschließungen. Gegenüber 2020 sank die Zahl erneut. Die Ursache liegt wohl in den zusätzlichen Hygieneauflagen durch die Corona-Pandemie.

Eckernförde | Die Hoffnungen vieler Paare, die im Jahr 2020 ihre Trauung angesichts der Corona-Pandemie auf das Jahr 2021 verschoben hatten, erfüllten sich erneut nicht. Auch 2021 stand ganz unter dem Zeichen der Pandemie. Unter dem Strich trauten sich im Vorjahr 124 Paare im Amtsbereich Schlei-Ostsee. Damit lag die Zahl nur zwei Paare niedriger als 2020. Das Jahr ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen