Neubaugebiet in Kosel : Häuslebauer dürfen ausschließlich klimafreundliche Wärmeversorgungen wählen

Dirk_Steinmetz-8463.jpg von 19. November 2021, 08:43 Uhr

shz+ Logo
20 Grundstücke sollen im ersten Abschnitt des Koseler Neubaugebietes Am Schmiederedder entstehen. Die Gemeinde will festlegen, dass keine fossilen Energieträger für die Wärmegewinnung der Gebäude genutzt werden dürfen.
20 Grundstücke sollen im ersten Abschnitt des Koseler Neubaugebietes Am Schmiederedder entstehen. Die Gemeinde will festlegen, dass keine fossilen Energieträger für die Wärmegewinnung der Gebäude genutzt werden dürfen.

Im Baugebiet am Am Schmiedereddern sollen 20 Grundstücke entstehen. Bauherren sollen sich Alternativen zu Öl- und Gas-Heizungen suchen. Die Straße Eschelsmark bekommt eine neue Asphaltdecke.

Kosel | 20 Grundstücke sind im neuen, rund 1,7 Hektar großen, Baugebiet in Kosel am Schmiederedder vorgesehen. Im August hatte die Gemeinde Aufstellungsbeschlüsse für den B-Plan gefasst. Inzwischen hat das Land das sogenannte Baulandmobilisierungsgesetz in Kraft gesetzt. Beschleunigtes Verfahren für Baugebiet Am Schmiederedder Hierbei handelt es sich um...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen