Stadtverkehr Eckernförde : Christel Kistenpfennig-Schade klagt über wilde Fahrten im Stadtbus

Arne_Peters-8499.jpg von 18. April 2021, 10:51 Uhr

shz+ Logo
Die Lücke zwischen Bus und Bordstein macht es Christel Kistenpfennig-Schade schwer, in den Bus zu steigen.
Die Lücke zwischen Bus und Bordstein macht es Christel Kistenpfennig-Schade schwer, in den Bus zu steigen.

Manche Busfahrer würden zu abrupt fahren. Stadtverkehr-Chefin Kerstin Bügler schlägt eine gemeinsame Schulung vor.

Eckernförde | Wer in einem öffentlichen Bus mitfährt, sollte sich gut festhalten, sonst kann es ihn in so mancher Kurve vom Sitz reißen. Auch Christel Kistenpfennig-Schade weiß das, aber es nützt ihr nichts. „Je nachdem, welcher Fahrer gerade Dienst hat, wird scharf angefahren oder abrupt gebremst. Neulich war ich noch gar nicht richtig im Bus, da fuhr er schon los...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen