Zwischenstand der Untersuchung : Das Töten in Dänischenhagen begann mit Schüssen auf die Frau

Avatar_shz von 08. Juni 2021, 15:20 Uhr

shz+ Logo
Ein Absperrzaun umgibt das Haus in Dänischenhagen, in dem am 19. Mai zwei Tote gefunden wurden.
Ein Absperrzaun umgibt das Haus in Dänischenhagen, in dem am 19. Mai zwei Tote gefunden wurden.

Ein Zahnarzt soll seine von ihm getrennt lebende Frau mit einer vollautomatischen Waffe getötet haben, bevor er ihren Freund und einen eigenen Freund in Kiel tötete. Ein Helfer zersägte anschließend die Maschinenpistole.

Dänischenhagen/Kiel | Nach den tödlichen Schüssen in Dänischenhaben und Kiel haben Ermittler jetzt detailliertere Erkenntnisse zum Tathergang. Demnach soll der Zahnarzt Hartmut F. (47) am 19. Mai zuerst seine von ihm getrennt lebende Ehefrau (43) und deren Freund (53) in dessen Haus in Dänischenhagen getötet haben. Wie Oberstaatsanwalt Michal Bimler am Dienstag sagte, soll...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen