„In's Alexy“ im Jungfernstieg : Wie Ines Alexy, Astrid Rix und Holger Ceglars die Eckernförder Kulturszene bereichern wollen

Avatar_shz von 22. Oktober 2021, 17:24 Uhr

shz+ Logo
Wollen im 'In's Alexy' im Jungfernstieg 113 der Kultur und Alt-Eckernförde eine neue, kleine Bühne geben: (v. l.) Wirtin Ines Alexy, Fotograf Holger Ceglars und Theaterpädagogin Astrid Rix.
Wollen im "In's Alexy" im Jungfernstieg 113 der Kultur und Alt-Eckernförde eine neue, kleine Bühne geben: (v. l.) Wirtin Ines Alexy, Fotograf Holger Ceglars und Theaterpädagogin Astrid Rix.

Altstadtkneipe soll ein lebendiger Ort für Kleinkunst und Kultur in Eckernförde werden. Kreative Menschen, die etwas aufführen oder zeigen wollen, sollen sich in der Kneipe melden.

Eckernförde | Bei „In’s Alexy“ wird es kreativ. Mitten in einer Nacht im Januar, im totalen Corona-Lockdown, vibriert Ines Alexys Handy. Die Kneipen-Besitzerin, die vor anderthalb Jahren die alte „Erbse“ im Jungfernstieg 113 übernommen hat, liest auf ihrem Display die Whatsapp-Nachricht einer Freundin: Ich habe eine Idee! Lass uns Theater machen. Steht sinngemäßt d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen