Kinderbetreuung in Kosel : Wer schafft zügig Kita- und Krippenplätze?

Dirk_Steinmetz-8463.jpg von 18. März 2021, 13:29 Uhr

shz+ Logo
Kosels Pastorin Susanna Kschamer (l.) und Kita-Leiterin Nina Klang haben der politischen Gemeinde angeboten, dass sie auf Kirchengrund einen Kita-Anbau am bestehenden Gebäude anbaut. Das kommt derzeit für die Gemeinde nicht in Frage.
Kosels Pastorin Susanna Kschamer (l.) und Kita-Leiterin Nina Klang haben der politischen Gemeinde angeboten, dass sie auf Kirchengrund einen Kita-Anbau am bestehenden Gebäude anbaut. Das kommt derzeit für die Gemeinde nicht in Frage.

Zwischen Kirchengemeinde Kosel und Gemeinde Kosel schwelt ein Streit. Der Bedarf nach mehr Kita-Gruppen ist bekannt.

Kosel | Der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder, vor allem für U3-Kinder, ist groß. Der Bedarfsplan für die Gemeinde sieht nach Berechnungen der Amtsverwaltung in Rücksprache mit dem Kreis als Jugendhilfeträger den Bedarf für zweieinhalb und drei Gruppen. Es gibt derzeit eine Gruppe und eine halbe Nachmittagsgruppe. In den kommenden Jahren wird mit einem jä...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen