Eckernförder Altstadt : Tauschvertrag mit Hindernissen: Suche Altstadthaus in Eckernförde, biete Hotel auf Wangerooge

Avatar_shz von 15. Januar 2022, 09:31 Uhr

shz+ Logo
Das Objekt Rosengang 10 gehört der RTLL-Gruppe aus Kirchberg in Sachsen (Justitiar Dirk Weise, r. und Geschäftsführer Matthias Pöthe, l.) Nach dem - genehmigten - Abriss soll ein um eine Etage höheres Haus in ähnlicher Optik entstehen. Im Hinterhaus möchte Familie Schlockermann (Mitte v. l. Hans-Jürgen, Bärbel sowie Tochter Caroline mit Ehemann Rico) einziehen. Im Gegenzug erhält die RTLL-Gruppe ihr Hotel am Flugplatz auf Wangerooge. Das Problem: Die Ratsversammlung hat gerade eine Veränderungssperre verhängt.
Das Objekt Rosengang 10 gehört der RTLL-Gruppe aus Kirchberg in Sachsen (Justitiar Dirk Weise, r. und Geschäftsführer Matthias Pöthe, l.) Nach dem - genehmigten - Abriss soll ein um eine Etage höheres Haus in ähnlicher Optik entstehen. Im Hinterhaus möchte Familie Schlockermann (Mitte v. l. Hans-Jürgen, Bärbel sowie Tochter Caroline mit Ehemann Rico) einziehen. Im Gegenzug erhält die RTLL-Gruppe ihr Hotel am Flugplatz auf Wangerooge. Das Problem: Die Ratsversammlung hat gerade eine Veränderungssperre verhängt.

36 Jahre lang hat das Ehepaar Schlockermann auf Wangerooge ihr Hotel am Flugplatz betrieben - jetzt möchte es ihren Ruhestand in der Eckernförder Altstadt genießen. Doch so einfach ist es nicht.

Eckernförde | Tausche Hotel am Flughafen mit Restaurant „Towerstübchen“ auf Wangerooge gegen neues Eigenheim in der Eckernförder Altstadt – so hatten es sich Hans-Jürgen Schlockermann (70) und seine Frau Bärbel Jentzen-Schlockermann mit Tochter Caroline und Schwiegersohn Rico vorgestellt. Hotel und Restaurant auf der Nordseeinsel Wangerooge sind bereits geschlossen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen