Handball-Ligapokal : Kämpferischer TSV Altenholz: So holten die „Wölfe“ den Sechs-Tore-Rückstand auf

img-20200528-144410_6aOxiklg.jpg von 02. Mai 2021, 12:48 Uhr

shz+ Logo
Der Altenholzer Tommy Fängler (Mi.) wird hier einmal mehr von der Oranienburger Deckung in Empfang genommen. Nach der Halbzeit änderte sich das Geschehen und Fängler traf sechs Mal, unter anderem zum 28:28-Endstand.
Der Altenholzer Tommy Fängler (Mi.) wird hier einmal mehr von der Oranienburger Deckung in Empfang genommen. Nach der Halbzeit änderte sich das Geschehen und Fängler traf sechs Mal, unter anderem zum 28:28-Endstand.

Nach 46 Minuten lagen die Randkieler in Oranienburg 18:24 zurück, zeigten aber Moral. Tommy Fängler war in Topform.

Oranienburg | Als Simon Seebeck nach knapp sechs Minuten zum 3:3 für seinen TSV Altenholz beim Oranienburger HC traf, war den Gästen noch nicht klar, dass es für lange Zeit der letzte Gleichstand im Spiel sein sollte. Erst vier Sekunden vor Schluss war es der spielende Co-Trainer Tommy Fängler, der wuchtig den 28:28-Endstand besorgte. In den 54 Minuten dazwischen li...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen