Amtsgericht Eckernförde : Frau hebt heimlich 17.000 Euro vom Konto ihres Bekannten ab – Bewährungsstrafe

Avatar_shz von 29. November 2021, 16:45 Uhr

shz+ Logo
Obwohl der Geschädigte keine Strafverfolgung wünschte, wurde eine 48-Jährige zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt.
Obwohl der Geschädigte keine Strafverfolgung wünschte, wurde eine 48-Jährige zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt.

Eine Frau hebt ohne das Wissen ihres Bekannten immer wieder Geld von seinem Konto ab – aus offensichtlich edlen Motiven. Er vergibt ihr sogar, doch die Staatsanwaltschaft ist schon eingeschaltet. Es kommt zum Prozess.

Eckernförde | Irgendwie ist es ein tragischer Fall: Ein 79 Jahre alter Mann aus Schwedeneck unterstützt jahrelang eine Frau mit kenianischen Wurzeln, die in ihrer Heimat Hilfsprojekte unterhält. Der Mann gibt Geld dazu, kümmert sich um Familienangehörige, ermöglicht ihnen Schulbesuch und Ausbildung. Dann merkt er, dass von seinem Konto Geld verschwindet und übergib...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen