Fussball-Kreisliga Nord : Osterbyer SV verurteilt Spuckattacke eines Zuschauers und entschuldigt sich beim ESV-Spieler

Avatar_shz von 14. September 2021, 09:23 Uhr

shz+ Logo
Osterbys Spieler und Fußball-Obmann Philip von Lindt (li., blaues Shirt) nach dem Schlusspfiff. Er nahm nach der Spuckattacke eines Zuschauers Kontakt mit dem betroffenen ESV-Spieler auf und entschuldigte sich im Namen des Osterbyer SV. Dabei benahm sich der absolute Großteil der OSV-Fans anständig, was auch der ESV klar stellte.
Osterbys Spieler und Fußball-Obmann Philip von Lindt (li., blaues Shirt) nach dem Schlusspfiff. Er nahm nach der Spuckattacke eines Zuschauers Kontakt mit dem betroffenen ESV-Spieler auf und entschuldigte sich im Namen des Osterbyer SV. Dabei benahm sich der absolute Großteil der OSV-Fans anständig, was auch der ESV klar stellte.

Nach dem Vorfall beim Fußball-Kreisliga-Derby zwischen dem Eckernförder SV II und dem Osterbyer SV, bei dem ein Zuschauer einen ESV-Spieler bespuckte, waren die Vereine bemüht den Vorfall aufzuarbeiten und abzuhaken.

Eckernförde/Osterby | Mit Enttäuschung und Bestürzung reagierte Osterbys Fußball-Obmann Philip von Lindt auf die Nachricht, dass am Rande des Fußball-Kreisliga-Spiels zwischen dem Eckernförder SV II und seinem Osterbyer SV (Endstand 1:1) ein Zuschauer einen Eckernförder Spieler bespuckt hatte. „Ich habe es nicht direkt mitbekommen und nur nach dem Spiel davon gehört“, sagt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen