Fussball-Kreisklasse A : SV Schwansen lässt den FC Fockbek II mit 0:4 noch glimpflich davon kommen

Avatar_shz von 06. September 2021, 19:02 Uhr

shz+ Logo
Konstantin Raider, Kapitän des SV Schwansen in der Fußball-Kreisklasse A, erzielte beim 4:0-Heimsieg über den FC Fockbek II das letzte Tor im Waabser Ostseestadion.
Konstantin Raider, Kapitän des SV Schwansen in der Fußball-Kreisklasse A, erzielte beim 4:0-Heimsieg über den FC Fockbek II das letzte Tor im Waabser Ostseestadion.

Besonders über die Außenbahnen fuhr der SV Schwansen viele gefährliche Angriffe. Nur Fockbeks Torwart verhinderte eine höhere Niederlage. Michele Heidrich, Jenrik Christensen und Konstantin Raider trafen für den SVS.

Waabs | Ohne die ganz große Mühe hat der SV Schwansen sein erstes Heimspiel in der Fußball-Kreisklasse A Mitte-Nord gewonnen. Gegner im Ostseestadion war der FC Fockbek II, von dem sich die Hausherren ein wenig mehr Gegenwehr versprochen hatten. Am Ende hieß es 4:0 (3:0) für den Aufstiegsanwärter aus Waabs. Weiterlesen: Nach Spielausfall: Trainer Fra...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen