Hüttener Forst : Kothe statt Bett, Bügelsäge statt Smartphone – jeden Tag ein neues Abenteuer im Wald

DSC_1119.JPG von 21. Juli 2021, 12:22 Uhr

shz+ Logo
In der Kothe mit der Nummer 1 wohnen Sophie, Ronja, Marie und Stina (von oben). Ihre Teamerin ist Friederike Theveßen (r.). Das Lager leiten Beeke Sievers und Lukas Theveßen. Im Hintergrund ist ein Teil der Großjurte zu sehen. Sie steht bei schlechtem Wetter zur Verfügung.
In der Kothe mit der Nummer 1 wohnen Sophie, Ronja, Marie und Stina (von oben). Ihre Teamerin ist Friederike Theveßen (r.). Das Lager leiten Beeke Sievers und Lukas Theveßen. Im Hintergrund ist ein Teil der Großjurte zu sehen. Sie steht bei schlechtem Wetter zur Verfügung.

27 Kinder nehmen an einem zweiwöchigen Ferienlager der Deutschen Waldjugend, Landesverband Nord, teil. Forsteinsätze, Waldspaziergänge, Spiele und Wissenswertes zum Thema Wald und Klimawandel stehen auf dem Programm.

Hütten | Stina (12), Ronja (12), Marie (11) und Sophie (13) haben die Kothe mit der Nummer 1. Stolz präsentieren die Mädchen das schwarze Zelt, in dem vier Isomatten bequem Platz finden. Dass es innen auch tagsüber dunkel ist, stört sie kein bisschen, denn am Tag sind sie im Lager, im Wald oder am Bach unterwegs. „Wir haben hier so viel vor. Es gibt jede Menge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen