Förderung bis zu 90 Prozent : Großer Wurf für Eckernförde? Große Seebrücke könnte neue Attraktion werden

Avatar_shz von 08. Juni 2021, 13:31 Uhr

shz+ Logo
Der Standort für eine mögliche neue Seebrücke ist noch nicht festgelegt. Möglich wäre unter Umständen eine Anbindung an den Stadthallenvorplatz. Es gibt aber auch andere Standort-Optionen, die politisch noch beraten werden müssen.
Der Standort für eine mögliche neue Seebrücke ist noch nicht festgelegt. Möglich wäre unter Umständen eine Anbindung an den Stadthallenvorplatz. Es gibt aber auch andere Standort-Optionen, die politisch noch beraten werden müssen.

Die beiden Eckernförder Seebrücken sind abgängig. Eine Sanierung ist nicht wirtschaftlich. Jetzt gibt es wegen der Erhöhung der Förderquote auf bis zu 90 Prozent Pläne für den Bau einer neuen, großen Brücke.

Eckernförde | Eckernförde kommen die Seebrücken abhanden. Die 70 Meter lange Brücke vor der Seelust ist aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt, die 65 Meter lange Seebrücke vor der „Taverna Kreta“ endet ebenfalls aus Sicherheitsgründen bei 50 Metern, kann aber noch betreten werden. Seebrücken nicht mehr sanierungswürdig Aber das war's dann auch: Die beiden ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen