Wohnhausbrand in Fleckeby : Mitbewohner wurde geweckt und konnte sich retten, für eine Katze gab es keinen Ausweg

DSC_1119.JPG von 21. Juni 2021, 17:06 Uhr

shz+ Logo
Mit einer Drehleiter versuchte die Feuerwehr, die Flammen im Dachstuhl des Wohnhauses zu löschen. Das nebenstehende Einfamilienhaus konnte von der Feuerwehr vor einem Überspringen des Feuers bewahrt werden.
Mit einer Drehleiter versuchte die Feuerwehr, die Flammen im Dachstuhl des Wohnhauses zu löschen. Das nebenstehende Einfamilienhaus konnte von der Feuerwehr vor einem Überspringen des Feuers bewahrt werden.

Das Wohnhaus von Stephan Weidner wurde in der Nacht zu Samstag von einem Feuer zerstört. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Fleckeby | Stephan Weidner (43) war in dieser warmen Sommernacht gerade auf dem Weg nach Eckernförde in den Schulweg, um die zweite Ladung an Zeitungen zu holen. Die erste Tour auf Carlshöhe hatte der Zeitungsausträger, der unter anderem für den sh:z tätig ist, in der Nacht von Freitag auf Samstag bereits hinter sich, als er einen Anruf von einem seiner beiden Mi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen