Einsatz war kostenpflichtig : Baumfällungen in Sönderby - Naturschutzbehörde prüft die Zulässigkeit

Dirk_Steinmetz-8463.jpg von 24. Februar 2021, 17:39 Uhr

shz+ Logo
Mit einem Fahrzeug sollte der zu fällende Baum beim Fällen in die gewünschte Richtung dirigiert werden. Das THW und die Freiwillige Feuerwehr wurden zur Hilfe gerufen und beendeten die Arbeit.
Mit einem Fahrzeug sollte der zu fällende Baum beim Fällen in die gewünschte Richtung dirigiert werden. Das THW und die Freiwillige Feuerwehr wurden zur Hilfe gerufen und beendeten die Arbeit.

Feuerwehr und THW waren im Hilfeeinsatz zur Fällung einer Pappel. Ordnungsamt hat Kostenpflicht festgestellt.

Rieseby | Das hätte auch ins Augen gehen können, als am Freitag im Riesebyer Ortsteil Sönderby Privatleute mehrere 25 bis 30 Meter hohe Pappeln auf dem Grundstück von Riesebys Gemeindevertreter Frank Dreves (WGR) gefällt wurden. Am Ende waren 25 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Rieseby und Zimmert sowie 18 Mitglieder des THW aus Louisenlund im Ein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen