Neue Fähre für die Schlei : E-Mobilität auf dem Wasser: Die Missunde III verbindet ab Herbst 2022 Schwansen und Angeln

Avatar_shz von 14. Mai 2021, 10:34 Uhr

shz+ Logo
So könnte die neue Fähre Missunde III aussehen, die, so ist der Plan, im Herbst 2022 in Dienst gestellt werden soll. Auf dem Dach befindet sich eine Photovoltaikanlage, um die Akkus der elektrisch angetrieben Seilwinde zu laden.
So könnte die neue Fähre Missunde III aussehen, die, so ist der Plan, im Herbst 2022 in Dienst gestellt werden soll. Auf dem Dach befindet sich eine Photovoltaikanlage, um die Akkus der elektrisch angetrieben Seilwinde zu laden.

Neubau wird die seit 2003 fahrende Missunde II zwischen Kosel und Brodersby ersetzen. Künftig Platz für einen 40-Tonner.

Kosel | Eine 70-Sekunden-Seefahrt über die Schlei ist bei Touristen besonders beliebt. Das weiß Fährmann Rüdiger Jöns (57), der seit 1996 auf der Fähre zwischen Missunde (Kosel / Schwansen) und Brodersby (Angeln) fährt. Schneller werden soll die Überfahrt nicht, aber sie wird leiser, geruchsloser, eleganter und technisch anspruchsvoller. Im Herbst 2022 wird d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen