Eisbaden in Eckernförde : „Eisbademeisters“ springen jede Woche in die kalte Ostsee – und sammeln Spenden

Arne_Peters-8499.jpg von 11. Januar 2022, 16:29 Uhr

shz+ Logo
Die „Eisbademeisters“ von Eckernförde (von links): David Britnell, Tom Kappes, Maik Höttges, Timm Ender, Jasmin Liebenau und Marc Hallstein.
Die „Eisbademeisters“ von Eckernförde (von links): David Britnell, Tom Kappes, Maik Höttges, Timm Ender, Jasmin Liebenau und Marc Hallstein.

Sie sind etwas verrückt, aber haben das Herz am rechten Fleck: Die neu gegründeten „Eisbademeisters“ Eckernförde springen wöchentlich in die kalte Ostsee, um Spenden für die Krebs- und Hörgeschädigtenhilfe zu sammeln.

Eckernförde | Sie sind eine Truppe junger Leute, die mit einer verrückten Aktion Gutes bewirken will: Die „Eisbademeisters“ springen jedes Wochenende bei eisigen Temperaturen in Badehose oder Bikini in die Ostsee und sammeln auf diese Weise Spenden für die Krebsgesellschaft Schleswig-Holstein in Eckernförde und für das Landesförderzentrum Hören und Kommunikation in...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen