Eckernförder Köpfe : Wie Florian Gless Chefredakteur beim „stern“ wurde und was ihn in Corona-Zeiten umtreibt

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von 11. Mai 2021, 13:13 Uhr

shz+ Logo
Florian Gless ist als Chefredakteur des 'stern' ein Journalist mit bundesweiter Präsenz. Er kommt immer wieder gerne in seine alte Heimat Eckernförde und Altenhof zurück.
Florian Gless ist als Chefredakteur des "stern" ein Journalist mit bundesweiter Präsenz. Er kommt immer wieder gerne in seine alte Heimat Eckernförde und Altenhof zurück.

Von der Schülerzeitung "Nebelhorn" auf den Chefsessel beim "stern" - Florian Gless (53) hat es geschafft.

Eckernförde | Florian Gless ist ein 68-er Jahrgang: ausgeprägte norddeutsche Geschmacksnoten mit viel internationalem Flair, im Küstenklima gereift und mit anregend-lebendiger Ausdruckskraft. Was sich wie die Beschreibung eines vortrefflichen Weines liest, liegt angesichts der Vita dieses herausragenden Journalisten und Blattmachers gar nicht so fern: Vater Carl-Di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen