Radverkehr in Eckernförde : Der Mühlenberg bekommt stadteinwärts einen Radfahrschutzstreifen

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von 10. Juni 2021, 19:04 Uhr

shz+ Logo
Der stark befahrene Mühlenberg erhält stadteinwärts einen 1,25 Meter breiten Radfahrschutzstreifen, den Radfahrer ebenso benutzen können wie den schmalen Gehweg mit dem Zusatz 'Radverkehr frei'.
Der stark befahrene Mühlenberg erhält stadteinwärts einen 1,25 Meter breiten Radfahrschutzstreifen, den Radfahrer ebenso benutzen können wie den schmalen Gehweg mit dem Zusatz "Radverkehr frei".

Nach langem Hin und Her haben sich die Behörden trotz unterschiedlicher Bewertungen darauf verständigt, auf dem stark befahrenen Mühlenberg stadteinwärts einen Radfahrschutzstreifen einzurichten.

Eckernförde | Nach langem Hin und Herr und unterschiedlichen Bewertungen haben sich die zuständigen Behörden nun darauf verständigt, auf der Fahrbahn des stark befahrenen Mühlenbergs stadteinwärts einen 1,25 Meter breiten Radfahrschutzstreifen einzurichten. Die Fahrbahn verengt sich dadurch auf 5,25 Meter – die gesetzliche Mindestbreite beträgt nach Auskunft von Or...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen