Von der Ostsee in die Berge : Darum gehen die Pastoren Peggy Kersten und Dirk Schulz in die Schweiz

Dirk_Steinmetz-8463.jpg von 22. April 2022, 12:30 Uhr

shz+ Logo
Die Pastoren Peggy Josefine Kersten und ihr Mann Dirk Schulz verlassen ihre Kirchengemeinden in Waabs und Gettorf/Schinkel und beginnen am 1. Juni gemeinsam als Pastoren in einer Schweizer Kirchengemeinde in Graubünden.
Die Pastoren Peggy Josefine Kersten und ihr Mann Dirk Schulz verlassen ihre Kirchengemeinden in Waabs und Gettorf/Schinkel und beginnen am 1. Juni gemeinsam als Pastoren in einer Schweizer Kirchengemeinde in Graubünden.

Die beiden Pastoren aus Waabs und Gettorf werden Gemeindepastoren in der Kirchengemeinde Grüsch-Fanas-Valzeina im Schweizer Kanton Graubünden. Sie freuen sich auf weniger Verwaltung und mehr Seelsorge.

Waabs | Waabs und der Dänische Wohld sind ihnen nach rund zwölf Jahren zur Heimat geworden. Hier sind ihre drei Kinder groß geworden, hier haben sie sich sehr wohl gefühlt. Nun verlassen Pastorin Peggy Josefine Kersten (57) und ihr Mann Pastor Dirk Schulz (56) diese Heimat mit Hovawart-Hündin Frieda in Richtung Schweiz. Das Pastorenpaar wird gemeinsam ab 1. J...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen